FUSSBALL INTERRELIGIÖS: ERSTE MUSLIMISCH-CHRISTLICHE BEGEGNUNG

5:3 für die Muslime (klar wir waren ja um einige Jahre junger)

Fussball interreligiös: erste muslimisch-christliche Begegnung  im Aargau

Am Donnerstagabend 15. September traf sich der FC Reformierte Landeskirche und die bosnische Auslese der Fussballer des Verbands Aargauer Muslime (VAM) auf der Sportanlage Bächen in Unterentfelden zu einem Freundschaftsspiel.

Nach dem Anpfiff um 20 Uhr wurde friedlich und fair um den Ball gekämpft, wobei die im Durchschnitt jüngeren Bosnier konditionell im Vorteil waren. „Sie gaben sich Mühe, uns trotzdem mitspielen zu lassen“, meinte ein altgedienter kirchlicher Fussballer. Das Resultat lautete dann trotzdem 5:3 zugunsten der Muslime. Die Stimmung auf dem Platz war gut. Es wurde gelacht und gelungene Aktionen wurden gegenseitig beklatscht. Fazit des Captains des FC Reformierte Landeskirche, Beat Urech: „Wir hatten echt Spass!“

Im Anschluss an das Spiel waren alle Spieler und Begleiter eingeladen ins Islamische Zentrum der Bosniaken im Aargau (IZBA) im ehemaligen Gasthof Bad in Entfelden, der von den Bosniaken gekauft und zu einem Begegnungszentrum mit Moschee umgebaut wurde. Der Imam, Dr. Muris Puric führte die Gäste durch die Räumlichkeiten. Dann gab es Erfrischungen für alle.

Die Begegnung war für beide Seiten eindrücklich und wird nächstes Jahr wiederholt.

Simon Pfeiffer
Islambeauftragter der Reformierten Landeskirche Aargau

 

DIE ORANISATOREN

DIE TEAMS